Aktuelles

 

 

Veranstaltungen 2018

Initiale A aus der Handschrift Ms.4.1

 

Alle Veranstaltungen der Freunde der Ratsschulbibliothek Zwickau finden - so nicht anders angegeben - im

 

Lesesaal der Ratsschulbibliothek

Lessingstr. 1 (Eingang "Lesehalle")

08058 Zwickau 

 

statt. Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenfrei, um eine Spende zur Unterstützung der Arbeit des Vereins wird gebeten.

 

 

 

 

 

 

 

24.01.2018│18:30 Uhr

Gregor Hermann (Zwickau)

Vortrag: Frisch eingetroffen: Alte Chronik und Alte Musik

Zwei von der RSB erworbene Raritäten aus dem 16. und 17. Jahrhundert vorgestellt

Jedes Jahr wächst der Medienbestand der RSB Zwickau um mehrere hundert Monografien, Zeitschriftenjahrgänge, CDs etc. Doch nicht nur neuere und neueste Literatur wird erworben, auch ältere Veröffentlichungen werden zur Ergänzung des historischen Handschriften- und Druckbestandes aus Antiquariat, Auktionshaus oder privater Sammlerhand erworben. Immer wieder wird die RSB bei dem Erwerb bibliophiler Kostbarkeiten von den "Freunden der RSB Zwickau e.V." finanziell unterstützt - Grund genug, mit der Utrechter Schalreuter-Handschrift (ca. 1540) und einem Exemplar von Tobias Schmidts Zwickauer Chronik (1656) aus dem Nachlass des Zwickauer Lateinschulrektors David Winter (1690-1699) zwei wichtige Neuerwerbungen, die mithilfe des Fördervereins in den vergangenen Jahren gelangen, einmal genauer vorzustellen.   

(Im Anschluss Jahresmitgliederversammlung) 

 

05.05.2018│18:30 Uhr

Maurice Avitabile (Leipzig)

Lesung: Zwickauer Sagen

Mit musikalischer Begleitung. Veranstaltung im Rahmen der Zwickauer Museumsnacht

 

15.09.2018

Exkursion nach Neuschönfels

Besichtigung des Schlosses mit anschließendem Vortrag von Herrn Hans-Kaspar von Schönfels über die Familie von Schönfels und deren Beziehung zum Anwesen.

Nähere Informationen werden rechtzeitig bekanntgegeben.

 

07.11.2018│18:30 Uhr

Nila Krist (München)

Vortrag: Die Fundamente der Zwickauer Marienkirche

 

 

Verein unterstützt Ratsschulbibliothek beim Erwerb der Utrechter Schalreuter-Musikhandschrift 

Im Jahr 2017 konnte die RSB Zwickau ihre historische Musiksammlung um ein für die Zwickauer Musikgeschichte wichtiges Zeugnis erweitern. Aus Privatbesitz erwarb sie das nach seinem bisherigen Aufbewahrungsort benannte „Manuskript Utrecht“ – eine Musikhandschrift, die der vermögende Tuchhändler und humanistisch gebildete Zwickauer Bürger Jodocus Schalreuter (ca. 1487-1550) zwischen ca. 1540 und 1550 anlegte. Das Manuskript stellt das Diskant-Stimmbuch (höchste Stimme) eines ursprünglich aus fünf oder sechs Stimmbüchern bestehenden Konvoluts dar, dessen übrige Teile aber leider verloren sind.

Jodocus Schalreuter, dessen Schreiberhand als kalligraphisch schönste mitteldeutsche Musikerhandschrift des 16. Jahrhunderts gilt, zählt als Sammler von mehrstimmiger Musik zu den wichtigsten Persönlichkeiten der nachreformatorischen Musikpflege in Mitteldeutschland. Seine Notenhandschriften überliefern Werke berühmter europäischer Meister und regionaler Komponisten seiner Zeit, die in Kirche, Schule und protestantischem Bürgerhaus in der ersten Hälfte des 16. Jahrhundert erklangen.

Das Manuskript enthält die Diskantstimme zu 64, teilweise nur hier überlieferten Kompositionen. Es überwiegen lateinische und deutschsprachige Psalmvertonungen für vier bis sechs Stimmen, u.a. von Ludwig Senfl, Thomas Stoltzer, Ulrich Brätel sowie zahlreicher Komponisten des mittel- und oberdeutschen Raumes.

Die "Freunde der RSB Zwickau e.V." freuen sich, neben der Kulturstiftung der Länder und dem Kulturraum Vogtland-Zwickau mit ihrem finanziellen Beitrag zum Gelingen dieser Erwerbung beigetragen zu haben. [01.05.2017] 

 

 

Verein unterstützt die Drucklegung des neuen Inkunabelkatalogs der Ratsschulbibliothek 

Zu Beginn des Jahres 2017 erschien im Wiesbadener Verlag Reichert der neue Inkunabelkatalog der Ratsschulbibliothek. Er fußt auf der 1976 entstandenen Dissertation des Bearbeiters, Dr. Holger Nickel, die in ihrer maschinenschriftlichen Fassung seit Jahrzehnten zu den wichtigen Arbeitsmitteln in der Bibliothek für den Frühdruckbestand zählte. Um diesen mit über 1.000 Bänden überregional wichtigen Bestand einem größeren Publikum zu erschließen, überarbeitete und ergänzte Dr. Nickel sein Manuskript grundlegend. Der Verein bezuschusste die Drucklegung der Publikation.

Weitere Informationen zum Katalog auf der Verlagsseite: http://reichert-verlag.de/autor/n/nickel_holger/9783954901944_die_inkunabeln_der_ratsschulbibliothek_zwickau-detail

[01.01.2017] 

 

 

Freunde der Ratsschulbibliothek Zwickau e.V. | Lessingstr. 1, 08058 Zwickau